Integrative Kindertagesstätte Wirbelwind

Mühlenstraße/ Kernstadt

Kindertagesstätte Wirbelwind

Unsere integrative Kindertagesstätte ist eine zweigruppige Tageseinrichtung für Kinder im Alter von 2-6 Jahren. Insgesamt werden in unserer Einrichtung bis zu 40 Kinder betreut.

In der Sonnengruppe werden 15 Kinder betreut, davon 9 auf Regelplätzen und 6 auf inklusiven Plätzen. In der Regenbogengruppe werden 20 Kinder im Alter von 2-6 Jahren betreut.

Bei Interesse an unserer Einrichtung bieten wir Ihnen ein Informationsgespräch an. Bitte senden Sie uns eine Mail oder rufen uns an.

Integrative Kindertagesstätte Wirbelwind
Mühlenstr. 13
53879 Euskirchen

Tel.: 0 22 51 - 55 01 0
e-Mail
:

Unsere Homepage: http://www.kita-wirbelwind.org

Ihre Ansprechpartnerin:

Janine Bartscherer             Leiterin der Kindertagesstätte

 

Weitere Informationen

Die KiTa Wirbelwind war 1989 die erste Tagesstätte im Kreis Euskirchen, die eine gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderungen angeboten hat.
Somit blicken wir auf eine langjährige Erfahrung im integrativen Bereich zurück.


Was bedeutet integrativ?

Unsere Kindertagestätte ist eine Einrichtung, in der wir Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 2 Jahren bis zur Einschulung gemeinsam betreuen. Die Kinder mit zusätzlichem Betreuungsbedarf haben Beeinträchtigungen in einem oder mehreren Entwicklungsbereichen. Sie belegen bei uns einen inklusiven Platz.

 

Schwerpunkte unserer Arbeit ( Auszug)

Unsere pädagogische Arbeit basiert auf dem Grundsatz:

“Jedes Kind hat einen Anspruch auf Bildung und auf Förderung seiner Persönlichkeit.“    (§ 2 Kinderbildungsgesetz)


Warum Integration/Inklusion?

Unsere integrative Kindertagesstätte ist eine gute Wahl für Ihr Kind, denn hier lernen Kinder voneinander, miteinander, füreinander.

Unsere besonderen Rahmenbedingungen sind:

  • individuelle Betreuung Ihres Kindes in kleinen Gruppen: 2 Gruppen mit je 15 oder 20 Kindern
  • 2 Fachkräfte pro Gruppe, das bedeutet ausgebildete Erzieher/ Erzieherinnen oder Kinderpfleger/innen
  • das therapeutische Personal, das auf der Basis eines individuellen Hilfeplanes für das Kind tätig wird und auch unsere Kinder auf Regelplätzen
  • bei Bedarf Integrationshilfen, die unsere behinderten Kinder im Rahmen einer individuellen Schwerstbehindertenbetreuung begleiten

Dieser hohe Personalschlüssel kommt allen Kindern zugute.

Die gemeinsame Bildungs- und Erziehungsarbeit hat viele Vorteile:

  • Kinder lernen Toleranz, da sie ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung erleben.
  • Die emotionale und soziale Kompetenz wird durch die Vielfalt besonders gefördert, zum Beispiel Rücksicht nehmen.
  • Die Kinder lernen voneinander, miteinander, füreinander; jedes Kind kann etwas Anderes gut oder auch nicht gut.
  • Kinder erleben bei uns, dass “Anderssein“ nicht erschreckend und beängstigend ist, sondern Ausdruck und Wesen des einzelnen Kindes; jeder Mensch ist einmalig!

 

„Kommt, lass uns zusammen spielen“- diesen Satz hören Sie oft bei uns und Sie und Ihr Kind können erleben, wie dieser Satz mit großer Selbstverständlichkeit gelebt wird. Denn im Spiel tauschen Kinder sich aus, entfalten sich und wachsen an- und miteinander.