Koordination Vollzeitpflegefamilien

Koordination Vollzeit-
pflegefamilien

 

 

Die Abteilung Vollzeitpflege bezieht zum 02.01.2018 neue Räumlichkeiten:

Sebastianusstr. 20 in 53879 Euskirchen

 

 

 

 

Pflegefamilien als Hilfe zur Erziehung ist eine zeitlich befristete Erziehungshilfemaßnahme oder eine auf Dauer angelegte Lebensform für Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in den Herkunftsfamilien bleiben können. Der Kreis Euskirchen hat den Pflegekinderdienst an den Deutschen Kinderschutzbund delegiert.

In Kooperation zwischen dem Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Euskirchen e.V. und dem Kreis Euskirchen werden folgende Aufgaben wahrgenommen:

Bereitschaftspflege
Kurzfristige Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen durch das Jugendamt aufgrund aktueller Krisen in der Herkunftsfamilie. Die Kinder und Jugendlichen werden in Bereitschaftspflegefamilien untergebracht.

Der Pflegekinderdienst des Deutschen Kinderschutzbundes übernimmt folgende Aufgaben:

  • Gewinnung und Auswahl von Bereitschaftspflegeeltern
  • Schulung der Pflegeeltern
  • Beratung und Begleitung der Bereitschaftspflegefamilien
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • regelmäßige Elternabende für Bereitschaftspflegeeltern
  • Begleitung von Besuchskontakten

Vollzeitpflege
Längerfristige oder dauerhafte Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in einer Vollzeitpflegefamilie.
Der Pflegekinderdienst des Deutschen Kinderschutzbundes übernimmt folgende Aufgaben:

  • Gewinnung und Auswahl von Vollzeitpflegeeltern
  • Schulung der Pflegeeltern
  • Vermittlung von Kindern und Jugendlichen in Vollzeitpflegefamilien
  • Beratung und Begleitung der Pflegefamilien
  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen in den Pflegefamilien
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • regelmäßige Elternabende für Vollzeitpflegeeltern
  • begleitete Besuchskontakte mit Pflegekindern
  • Ansprechpartner für Pflegefamilien in Krisen

Verwandtenpflege/Vollzeitpflege
Familien nehmen Kinder und Jugendliche auf, die nicht bei den leiblichen Eltern leben können. Das Jugendamt hat überprüft, dass diese Form der Unterbringung zum Wohle des Kindes ist.
Der Pflegekinderdienst des Deutschen Kinderschutzbundes übernimmt folgende Aufgaben:

  • Schulung der Verwandtenpflegeeltern
  • Beratung und Begleitung der Verwandtenpflegefamilien
  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen in den Pflegefamilien
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • regelmäßige Elternabende für Verwandtenpflegeeltern
  • Begleitete Besuchskontakte mit Pflegekindern

 

www.stiftung-pflegekind.de

www.moses-online.de

www.fachgremium-trauma.de

www.institut-trauma-paedagogik.de

Kontakt

Koordination Vollzeitpflege

Beratung und Begleitung

Frau Anne Keßeler
Telefon: 02251-70258-15
E-Mail:

Beratung und Begleitung

Frau Hildegard Bitter
Telefon: 02251-70258-14
E-Mail:

Frau Brigitte Hörter
Telefon: 02251-70258-19
E-Mail:      

Frau Anne Mathar
Telefon: 02251-70258-18
E-Mail:

 

Qualifizierungsmaßnahme für Pflegeelternbewerber 2017

Informationen bei

Frau Keßeler: 02251-7025815;  (Deutscher Kinderschutzbund Euskirchen)

 

Termime:

01.03.,08.03., 15.03., 22.03.,29.03., 05.04.2017 jeweils von 18.00 bis 21.30 Uhr

05.09., 13.09., 20.09., 27.09., 04.10.,11.10.2017 jeweils von 18.00 bis 21.30 Uhr

Die Schulungsveranstaltung findet im Haus der Familie in Euskirchen, Herz Jesu Vorplatz statt.

Qualizierungsmaßnahme für Verwandtenpflegefamilien

Frau Mathar: 02251-70258-18;  (Deutscher Kinderschutzbund Euskirchen)

Die Termine werden den angemeldeten Familien mitgeteilt.

 

Bewerbung als Pflegefamilie

Familien die Interesse daran haben vielleicht auch eine Pflegefamilie zu werden, können sich ganz unverbindlich mit Frau Keßeler zu einem Informationsgespräch verabreden.

Grundsätzliche Voraussetzungen sind ein Führungszeugnis, ein Gesundheitszeugnis, ein Einkommensnachweis und geigneter Wohnraum.

Datüberhinaus, muss die Familie dazu bereit sein Biographiegespräche zu führen und an der oben beschriebenen Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen.

Wir erwarten Kooperationsbereitschaft mit dem Kinderschutzbund und dem Jugendamt, eine gute Reflexionsfähigkeit, eine stabile Partnerschaft und eine liebevolle Erziehung mit klaren Strukturen und die Bereitschaft Verantwortung für das Ihnen übertragene Kind zu übernehmen.

Informationen bei Frau Keßeler oder Frau Schulz

Kontaktdaten siehe oben

Termine Elternabende für Vollzeitpflege und Netzwerk- / Verwandtenpflege

Alle Pflegeeltern sind zu den thematisch gestalteten Abenden eingeladen, die von Frau Hörter und Frau Mathar durchgeführt werden.
Der nächste Pflegeelternabend findet am 18.10.2017 von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Haus der Familie statt.


Die Pflegeelterngruppe Bereitschaftspflege wird von Frau Bitter geleitet und trifft sich am 29. Februar, 30. Mai, 19. September und 28. November und 28. November.

Fortbildungsangebote von der Stiftung zum Wohle des Pflegekindes finden Sie unter der Internetadresse:

www.stiftung-pflegekind.de/Seminare


Buchvorstellung
Der therapeutische Fachverlag Roftasns mit Schwerpunkten:
Verlust und Trauma, Adoption und Pflege, für Kinder und Erwachsene hat sich zum Ziel gemacht Bücher zu veröffentlichen in denen das Wohl des Kindes im Mittelpunkt steht. Er veröffentlicht therapeutische Geschichten die das Gespräch über schwierige Themen erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Sie hoffen, damit zur Enttabuisierung dieser Themen sowie zur Unterstützung von Kindern mit schwierigen biografischen Erfahrungen beizutragen. In den Büchern sind beigefügte Begleithefte für die vor lesenden Erwachsenen, diese sind eine wertvolle Ressource für das  Gespräch mit dem Kind.

Zum Beispiel:
Ein sicherer Ort für Rufus

Rufus hat nach vielen Enttäuschungen und Veränderungen eine neue Familie. Dennoch lassen ihn seine Erinnerungen keine Ruhe finden. Ob er jemals einen sicheren Ort findet, von dem aus er wieder Vertrauen fassen kann?
In diesem Buch geht es um Trauma, Umzug, Familienwechsel, Vertrauen und Bindung.
Es gibt mittlerweile neun der Bilderbücher zu vorgenannten Themen. Über die Bücher und den Fachverlag erfahren Sie mehr auf der Internetseite:

 www.roftasns.de

Buchgeschenke für Groß und Klein zum Thema Adoption und Pflege finden Sie auf der Homepage des Bundesverbandes:
 www.pfad-bv.de unter "Wissensdatei-Pfad Buchempfehlungen"

 

Beim Kreis Euskirchen gibt es eine Broschüre mit allen Ferienbetreuungsangeboten im Kreis.

zu beziehen bei: